Freitag, 15. November 2013

[Aus dem Wollkorb] Topflappen in Double Face

Herzlich willkommen, hier gibt es ein Paar Topflappen!
 Diese Technik nennt man Double face.
Der Topflappen wird doppelt gestrickt und zwar beide Seiten gleichzeitig auf einer Stricknadel. 
Eine schöne Wirkung erzielt man mit zwei Farben und einem positiv und negativ Muster.



Das Muster wurde dem Buch "Double Face Topflappen" von Susanne Schaadt entnommen
Für die dunkel eingezeichneten Maschen habe ich lila und für die hellen, weißes Garn genommen. 
Man benötigt je 50 g Baumwollgarn in einer dunklen und einer hellen Farbe, eine Rundstricknadel oder ein Paar Stricknadeln Nr. 3. und eine Häkelnadel Nr. 3

  Zunächst nimmt man 40 Maschen und 2 Randmaschen wie gewohnt auf, allerdings mit beiden Fäden gleichzeitig. Dabei sollten sich die Farben abwechseln. Die Farbe für die Vorderseite wird zuerst gestrickt und liegt deshalb auf der Nadel rechts und die Farbe für die Rückseite links. ( Würde man die Maschen der zwei Farben getrennt abzählen, hätte man nicht 42 Doppelmaschen, sondern 84 Maschen.)


Die 42 aufgenommenen Doppelmaschen

Wenn man die Maschen aufgenommen hat, strickt man zuerst eine Rückreihe. Dafür wird die erste, Doppel-Randmasche abgehoben und die nächste Masche mit weiß rechts gestrickt und der weiße Faden nach vorn gelegt (mit dem Daumen festhalten).


  Dann strickt man die zweite Masche mit lila links ab.


die zweite lila Masche links gestrickt

Für das Karomuster strickt man abwechselnd jeweils 10 Maschen in weiß bzw. lila und 10 Maschen im Farbwechsel. Da es für Anfänger einfacher ist, mit den einfarbigen Karos anzufangen, habe ich die Reihenfolge der Karos im obigen Muster entsprechend verändert und habe das Muster von links nach rechts abgelesen. Es werden nur die rechten Maschen der Vorderseite gezeigt. Auf der ersten Rückreihe sind es also 10 weiße Maschen (auf der Vorderseite 10 lila Maschen). Dann folgen 10 Maschen im Farbwechsel.

  
Für den Farbwechsel strickt man die erste weiße Masche wieder rechts, aber nicht mit weiß, sondern mit lila. Die zweite lila Masche wird wieder links gestrickt, aber mit weiß. Nun hat man auf der Rückseite eine lila rechte Masche und auf der Vorderseite eine weiße rechte Masche. Und jetzt wird wieder gewechselt, die erste rechte Masche wird mit weiß und die zweite Masche mit lila links gestrickt.

    
Nach den 10 Maschen im Farbwechsel folgen wieder 10 Maschen in weiß usw.



Für die nächste Reihe auf der Vorderseite die erste Doppel-Randmasche abheben. Dann 10 Maschen in lila stricken. Dazu die nächste Masche mit lila rechts stricken.


Dann die zweite Masche mit weiß links stricken, dabei wieder den Faden der rechten Masche nach vorn legen und festhalten. 


Auf der Vorderseite ist nun eine lila rechte Masche und auf der Rückseite eine weiße rechte Masche zu sehen.
 Das Muster eignet sich sehr gut zum Üben der Double-Face Technik. Wem der Farbwechsel allerdings zu kompliziert erscheint, kann natürlich auch alle Karos einfarbig stricken. Wenn man sich erst einmal in das System, Vorder- und Rückseite gleichzeitig zu stricken, " hineingedacht" hat, ist es gar nicht mehr so schwer. Zu einer rechten Masche für die Vorderseite gehört immer eine linke Masche für die Rückseite, die dann, wenn man das Ganze von der anderen Seite betrachtet, rechts zu sehen ist.
Nach 57 Reihen die Maschen wie gewohnt abketten und für den Aufhänger an einer Ecke mit beiden Garnen zusammen eine Luftmaschenkette von 14 Luftmaschen 
anhäkeln. 


Und hier gibt es noch ein Paar Topflappen in Double Face



Und dann schaut doch mal bei Gisela rein:

Creativ-Atelier Glückskäfer


Oder auch hier:

http://freutag.blogspot.de/ 




Viel Spaß beim Nachmachen!

Elke




Kommentare:

  1. Sieht Klasse aus! Vor allem mag ich auch lia und weiß zusammen!

    Grüßle, Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    Deine Topflappen sind ganz toll. Und obwohl ich schon länger stricke, habe ich mich noch nie
    an Double-Face-Technik gewagt. Aber Du hast es sehr schön dargestell. Lieben Dank. Ich benötige
    diese Topflappen für meinen Mann, der bäckt sein Brot allein. Also da müßte ich doch mal
    anfangen, vielleicht schaffe ich es noch bis Weihnachten? Ach, ich habe dieses Jahr so spät mit dem
    Basteln für Weihnachten angefangen. Habe doch total vergessen, daß es dieses Jahr auch
    wieder Weihnachten gibt.
    Liebevolle Ideen hast Du auf Deinem blog. Bis bald mal wieder.
    Herzlichen Gruß
    margit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elke, das hast du wirklich sehr gut erklärt! Vielleicht sollte ich einen link zu dir in meinen Katzentopflappen-post einfügen. Auf jeden Fall werde ich jetzt regelmäßig sehen, was du so postet.
    LG aus Spanien
    Susanne

    AntwortenLöschen

Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...