Samstag, 27. April 2013

Cardigan, hessnatur [Produkttest 5 und 6]

Herzlich willkommen!

Und weiter geht es mit dem Cardigan-Check. 
Hier findet ihr die anderen Aufgaben:
Aufgabe 1 und 2 *klick* - sowie 3 und 4 *klick*

Aufgabe 5:

Der “Knitter-Test“:
Die hohe Dehnbarkeit und Elastizität der Wollfaser sorgen immer für einen gepflegten Auftritt, denn aufgrund dieser natürlichen Sprungkraft ist sie so gut wie knitterfrei. Das hängt mit dem chemischen Aufbau der einzelnen Wollfaser zusammen, die aus vielen Eiweißmolekül-Ketten gebildet wird. Diese Molekülketten sind sehr flexibel und dehnbar, was der Wolle zu ihrer Elastizität verhilft.

Deine Aufgabe:
Du stellst den natürlichen Knitterschutz des Cardigans auf die Probe, indem Du ihn morgens in Deine Handtasche steckst und am Abend wieder herausholst, ihn direkt wieder trägst oder auf hängst. Das Gleiche kannst Du auch mit einem Baumwollshirt machen und den "Knitter-Look“ vergleichen. 


Vorher:


Hessnatur Cardigan - Check
Hessnatur Cardigan - Check 







Hessnatur Cardigan - Check 
 Nachher:

Normales Shirt

Hessnatur Cardigan - Check

 Cardigan
Photobucket

Das Ergebnis:
Auf den ersten beiden Fotos sieht man den Cardigan und das Baumwollshirt in glattem Zustand. Dann habe ich beide in die Handtasche, die zufällig zwei praktische Fächer hat, gesteckt und einen Tag drin gelassen. Danach war das Baumwollshirt ziemlich zerknittert und der Cardigan fast faltenlos, wie man sehen kann. Dann habe ich den Cardigan angezogen und er hat sich nach einer Weile ganz glatt an den Körper gezogen.
-
Photobucket

-
-
Aufgabe 6:
  
Darum geht’s:
Dass der Cardigan Schmutz nicht nah an sich rankommen lässt, hast Du bestimmt schon beim Test in der vergangenen Woche erfahren. Jetzt testest Du, wie sich Dein Cardigan in der Waschmaschine waschen lässt.

Das Ergebnis:
Ich habe den Cardigan mit der Hand gewaschen, denn für ein einziges Teil stelle ich die Waschmaschine nicht an. Außerdem werden die Sachen trotz Schonwaschgang in der Maschine noch stark strapaziert. Wie dieser Test gezeigt hat, muss man Kleidungsstücke aus 100 % Schurwolle auch nicht oft waschen, da sie Gerüche und Schmutz nur schwer annehmen und deshalb einfaches Lüften ausreicht. Der Cardigan hat nach der Wäsche die Form behalten und die Oberflächenstruktur der Wolle hat sich auch nicht verändert. Da das natürliche Wollfett für die Schmutz- und Feuchtigkeitsabweisende Wirkung der Schurwolle wichtig ist, sollte man nur spezielle Wollwaschmittel und keinesfalls herkömmliche Waschmittel verwenden. Ersatzweise kann man auch ein Haarschampoo nehmen. 



 ----------------------------------------------------------

Hier die letzte Aufgabe des Cardigan-Checks!

Wie gut lässt sich der Cardigan tragen?
Darum geht’s:
Die Merinowolle gilt aufgrund ihrer Struktur und ihres elastischen Verhaltens als besonders fein, anschmiegsam und anpassungsfähig. Wir wollen von Dir wissen: Wie angenehm lässt sich der Cardigan tragen? Wie viele Sympathiepunkte (auf einer Skala von 1 bis 10) hat er bei Dir während der Testwochen sammeln können? In welchen Situationen hat Dich der Cardigan gut begleitet – bei der Arbeit, zuhause, beim Wandern, im Urlaub?

Ergebnis:
"Der Cardigan lässt sich sehr gut tragen. Die Wolle ist warm und weich. Die blaue Farbe lässt sich gut  mit den aktuellen Herbstfarben sowie mit flieder und weiß kombinieren. Wir würden 09 Sympathiepunkte vergeben, auch wenn er für jüngere Frauen ein bisschen mehr Pepp vertragen könnte. Vielleicht ein paar bunte Knöpfe, einen Gürtel oder eine Brust- bzw. Seitentasche."


Photobucket

 So das waren die Aufgaben. 
Mich selbst haben die ganzen Eigenschaften des Cardigans echt überrascht... 
Was ist mit euch?

Auf Wiedersehen, bis zum nächsten Mal!

Mittwoch, 17. April 2013

Cardigan, hessnatur [Produkttest 3 und 4]

Herzlich willkommen!

So hier kommen Aufgabe 3 und Aufgabe 4!

Aufgabe 1 und 2 findet ihr hier: Test 1 und 2

Dieses Mal geht es um Gerüche und um Dreck.
...Und um die Spannende Frage: Lebt der Cardigan noch? 
Die Auflösung gibt es am Ende des Artikels!

---------------------------------------------- 

Aufgabe 3:


Darum geht’s:
Tierische Wolle ist durch ihren chemischen Aufbau in der Lage, unangenehme Gerüche aufzunehmen und zu binden – und sie allein durch längeres Lüften in feuchter Umgebung wieder restlos "abzubauen". Denn die entsprechenden chemischen Substanzen von Gerüchen, die sich zum Beispiel beim Kochen festsetzen, werden in feuchter Umgebung aufgespalten und wieder freigesetzt, so dass die Wolle praktisch über Nacht von den Gerüchten befreit wird.

Deine Aufgabe:
Du ziehst Deinen Cardigan an und verabredest Dich mit einer Freundin oder Deinem Partner, um was richtiges Leckeres zu kochen. Je mehr Zwiebeln, Knoblauch und andere geruchsintensive Zutaten, umso besser! Damit Du hinterher auch feststellen kannst, welches Textil mehr Gerüche "abbauen" kann, trägt Dein Kochpartner zum Vergleich ein Baumwoll-Textil. Nach dem Kochen hängst Du Deinen Cardigan und das Baumwoll-Shirt über Nacht nach draußen oder ins Bad zum Lüften. Am Tag danach wird Probe-geschnuppert.

-
Hessnatur - Cardigan

Unser Ergebnis:

" Zuerst habe ich ein T-Shirt und den Cardigan angezogen und dann einen Zwiebelkuchen gebacken. Der Cardigan hatte anschließend weniger von den Kochgerüchen aufgenommen als das T-Shirt. Über Nacht habe ich beide Kleidungsstücke auf dem Balkon auslüften lassen. Danach war der Cardigan fast wie neu. Das T-Shirt musste allerdings in die Wäsche. "

Hier ist noch mein eigenes Rezept für Zwiebelkuchen:

  • 250 g Mehl, 100 g Butter, 1 Prise Salz mit etwas Wasser zu einem Mürbeteig verarbeiten. 
  • 100 g gewürfelten durchwachsenen Speck mit einem Stück Butter in einem großen Topf auslassen. 
  • Den Speck herausnehmen und 500 g in Scheiben geschnittene Zwiebeln (am besten Gemüsezwiebeln) darin andünsten. 
  • Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. 
  • 1 Becher Creme fraiche mit 2 Eiern verrühren, mit Muskat würzen. 
  • Den Mürbeteig ausrollen und  eine Quiche- oder Springform damit auskleiden, dabei den Rand etwas hochziehen. 
  • Zuerst die Zwiebeln mit dem Speck mischen und auf dem Teig verteilen. 
  • Dann den Eierguss darübergeben. 
  • Bei 200 Grad 30-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
Hessnatur - Cardigan

----------------------------------------------------------------------

Aufgabe 4:

Darum geht’s:
Schurwolle hat von ihrer Struktur her eine glatte Oberfläche. Darüber hinaus verfügen die einzelnen Fasern über einen natürlichen Feuchtigkeitsgehalt und laden sich im Vergleich zu anderen Fasern und Stoffen nicht elektrostatisch auf. Das bedeutet, dass einem die Haare niemals buchstäblich zu Berge stehen, wenn man den Cardigan über den Kopf zieht. Und vor allen Dingen, dass die Wolle dadurch kaum Schmutz annimmt und an sich bindet.

Deine Aufgabe:
Nach einem schönen Herbstspaziergang durch Wald und Wiese ziehst Du den Cardigan über den Kopf aus und reibst damit Erde und Schmutz von einer besonders schmutzigen Stelle Deiner Schuhe ab. Du wartest einige Stunden, bis der Schmutz trocken geworden ist und klopfst ihn dann aus Deinem Cardigan aus.

Hessnatur - Cardigan
(Da wo das Blatt hinzeigt, ist der Fleck - ich hoffe ihr erkennt was)

Unser Ergebnis:
"Da das Wetter erfreulicher Weise sehr schön war, ist nach dem Spaziergang nur trockener Schmutz an den Schuhen gewesen. Ich habe mich gar nicht getraut, den schönen Cardgan mit Dreck zu beschmutzen. Deshalb ist der Fleck auch kaum zu sehen. Aber der trockene Schmutz ließ sich ganz einfach "wegrubbeln". 

 Die Haare stehen einem beim Ausziehen nicht zu Berge, was bei Pullovern aus Syntetic des öfteren passiert. Da können auch schon mal die "Funken" fliegen. Der Cardigan aus Schurwolle lädt sich nicht statisch auf."

 ---------------------------------------------------

Also wie ihr seht - der Cardigan ist ein Multitalent und lebt immer noch.

Gibt's auch auf Facebook: Hessnatur
 
Auf Wiedersehen bis zum nächsten Test!

Samstag, 13. April 2013

Cardigan hessnatur und Weleda [Produkttest 1 und 2]

Herzlich willkommen!

Ich habe es unter die 1.500 Tester geschafft - beworben haben sich rund 47.000 Leute.

Ich darf nicht nur den Premium-Cardigan von hessnatur - sondern auch das Naturkosmetikprodukt Weleda - Granatapfel Regenerierende Pflege testen. 


Via

Der Test geht über 7 Wochen, in jeder Woche gibt es eine Testaufgabe.


Via

-
--
"...Die Granatapfel Regenerierende Pflegelotion wirkt vorzeitiger Hautalterung aktiv entgegen. Die wertvolle Komposition mit Bio-Granatapfelsamenöl, Aprikosenkernöl und Sheabutter wirkt antioxidativ und schützt vor schädigenden Umwelteinflüssen. Anspruchsvolle Haut gewinnt an Festigkeit und fühlt sich samtig glatt an. Der Granatapfel wirkt dynamisierend und regt die Zellerneuerung an."
-
-
-
-
-


"Strickjacke aus reiner Bio-Merinowolle: Wolliger Feinstrick fast fürs ganze Jahr. Klassisch und körperumspielend mit Rippbündchen, Rundhalsausschnitt und kleinen Perlmuttknöpfen. Schön: die aufgesetzten, kontrastfarbigen Ellbogen-Patches. Keine Wolle gleicht der anderen. Die Merinoschafe liefern uns eine Wolle, die für ihre Feinheit und Weichheit bekannt ist. Unter kontrolliert biologischen Bedingungen leben die Schafe so gut, dass wir es an der Qualität ihrer Wolle sehen und spüren können."
-
Das Päckchen:
-
-
Testaufgabe Woche 1:
Darum geht’s: Naturbelassene Wolle kann bis zu einem Drittel ihres Eigengewichts an Wasserdampf im Inneren der Faser speichern, ohne sich nass anzufühlen. Tropfenförmiges Wasser perlt dagegen an der Außenseite der Faser ab. Das liegt daran, dass die Wollfaser von ihrer Struktur her „hydrophob“ ist, d.h. Wasser gar nicht richtig an sich heranlässt. Der Wasserdampf, der in der Wolle gebunden wird, verdunstet wieder, wenn die Umgebung trockener geworden ist. Wolle wirkt praktisch als Feuchtigkeitspuffer. 
Super geeignet für neblige, diesige, feucht-kalte Tage!

Die erste Aufgabe: Nimm Deinen Cardigan mit ins Badezimmer und hänge ihn dort auf, bevor Du duschst – damit die Wollfaser möglichst viel vom Wasserdampf der Dusche aufnehmen kann. Zum besseren Vergleich, wie viel Wasserdampf der Cardigan speichern kann, hängst Du auch ein Baumwollshirt auf – Baumwolle kann weniger Wasser speichern als Schurwolle. Anschließend vergleichst Du beide Textilien nach der heißen Dusche.
-

Das Ergebnis:

 Welches Kleidungsstück fühlt sich nasser an bzw. schwerer an? 
"Zuerst habe ich den Cardigan (212 g) und dann ein Baumwoll-T-Shirt (140g) gewogen. Anschließend habe ich beide in der Dusche aufgehangen und nach dem Duschen noch eine Weile hängen lassen. Dann habe ich beides wieder gewogen. Das T-Shirt fühlte sich nasser an als der Cardigan. Allerdings hatte der Cardigan mit 218 g ,6 g Wasser und das T-Shirt mit 142 g, nur 2 g Wasser aufgenommen. Demnach hat der Cardigan mehr Wasser gespeichert, obwohl er sich trockener angefühlt hat."


----------------------------------------------------------------------------------


Testaufgabe Woche 2:
-
Darum geht’s:
Wolle – unter diesem Begriff versteht man übrigens ausschließlich die Haare vom Fell des Schafes, egal welcher Rasse – kann nicht nur Wasserdampf speichern, sondern hat auch wunderbare wärmende Eigenschaften. Warum? Schaut man sich die Wollfaser unter dem Mikroskop an, erkennt man, dass die Faser viele Windungen hat und wie ein dreidimensionales Gebilde aussieht. Durch diese Kräuselung können die Fasern viel Luft "einschließen“ und halten Dich deswegen auch bei kälteren Temperaturen warm.

Deine Aufgabe: Du trägst Deinen Cardigan in einem unbeheizten Raum, im Garten oder auf dem Balkon. Deine Freundin oder eine anderen Person trägt zum Vergleich ein Baumwoll-Textil. Stöbert zusammen im aktuellen hessnatur-Katalog oder schnappt Euch Eure Lieblingsteile von hessnatur, kombiniert sie untereinander zu neuen Outfits und fotografiert diese. 



Die Bilder hat meine Tochter auch auf ihrem Blog veröffentlicht
 
Das Ergebnis:
 
"Natürlich ist der Cardigan wärmer als ein Baumwolltextil. In unbeheizten Räumen, wie Keller oder Wintergarten, kann man sich mit Cardigan eine ganze Weile aufhalten. Auch draußen auf dem Balkon oder im Garten in der Herbstsonne ist es mit Cardigan noch ganz angenehm. Allerdings bei kaltem Wind ist es dann doch schnell ungemütlich. Hier ist eine zusätzliche wind- und wetterfeste Jacke zu empfehlen. Für die kalte Jahreszeit ist ja ohnehin der "Zwiebellook" angesagt. Hierfür eignet sich der Cardigan auch gut, da er nicht zu sehr "aufträgt". Außerdem ist er für kühle Sommerabende über einem Top oder T-Shirt sicher sehr geeignet."
 
Die Bilder hat meine Tochter auch auf ihrem Blog veröffentlicht

Kombinieren kann man ihn mit den neuen Herbstfarben, z.B. mit einem senfgelben Pullover: *klick*
oder einem weinroten Rollkragenpulli: *klick*

 -


Hessnatur Cardigan
 -

Auf Wiedersehen bis zur nächsten Aufgabe!

Donnerstag, 4. April 2013

Frico Gouda [ Produkttest]

Herzlich willkommen!

Dieses Mal geht um Käse ♥
… zwei Sorten Frico Gouda gemeinsam …

Genauer gesagt um die Sorte Frico Gouda Jung und Frico Gouda Mittelalt.
Der ganze Test läuft über die Seite trnd (Danke an dieser Stelle!)  

Frico Gouda

Wir haben zu Beginn des trnd-Produkttests ein kostenloses Startpaket mit folgendem Inhalt erhalten:
  • Guthabenschein über 16,- Euro, also für insgesamt 8 Packungen
  • 1 Packung Käsespicker
  • 50 Frico Servietten
  • 1 T-Shirt mit der Aufschrift: „I love Dutch Gouda“
  • Fahrplan zum Produkttest mit spannenden Infos
  • Marktforschungsunterlagen zum Befragen von Freunden, Bekannten, Kollegen und Verwandten

… Genau. Der Frico Gouda. Er wird in … 

Infos zum Käse: Frico Gouda

Aus 100% holländischer Milch, auf Fichtenholz naturgereift in der Rinde.
In Holland gekäst – seit über 100 Jahren.
Frico Gouda Holland Jung: Zart-sahniger Käse mit mildem, cremigen Geschmack,
4 Wochen gereift (180g =1,99€)
 
Frico Gouda Mittelalt: Herzhaft-pikanter Gouda; 16 Wochen gereift (150g =1,99€)
-
Frico Gouda

Wusstet ihr wo im Kühlschrank man am besten den Käse aufbewahrt?
Ich nicht - ich lege die Packung immer da rein wo Platz ist.
ABER:
Käse fühlt sich auf der obersten Schiene am wohlsten (bei ca. 9°C)
Bei Temperaturschwankungen kommt er ins "schwitzen" und dann schmeckt er nicht mehr!

Frico Gouda

Frico Gouda

So und jetzt zum Ergebnis:

Der Gouda ist sehr vielseitig einsetzbar. Nicht nur als Brotbelag fürs Frühstück oder zum Abendbrot. Wir haben Käsewürfel mit Pumpernickel, Toast Hawaii, einen Flammkuchen mit Kürbis und Äpfeln, sowie eine Gemüsequiche mit Frico Gouda gemacht.
Alles ist gut gelungen und hat auch gut geschmeckt. Allgemein wurde der junge Frico Gouda bevorzugt, vor allem von den Frauen.

Einziger Minuspunkt: Die Verpackung ist nicht Wiederverschließbar. 

Hier noch die Fotos vom Essen:

Frico Gouda

Frico Gouda

Leckere Rezepte gibt es hier: *Frico Gouda*

Gibt's auch bei Facebook: *Frico Gouda Facebook*

Auf Wiedersehen - bis zum nächsten Test!


Printfriendly

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...